Michael Patrick KellyWährend die Kelly Family gerade dabei ist, für ihre 2018er-Comebacktour die größten Hallen zu füllen, kocht Michael Patrick Kelly lieber sein eigenes Süppchen. Auf seinem neuen Album „ID“ setzt er sich mit der Frage von Identität auseinander.

Im „Krone“-Interview gibt er zu, nach prägenden Jahren in einer musikalischen Wanderfamilie und sechs Jahren als Mönch im Kloster angekommen zu sein. „Die Musik, der Glaube und die Ehe sind die wichtigsten Elemente meines Lebens.“ Den Geschwistern wünscht er alles Gute fürs Comeback. „Ich steige aber nicht in einen fahrenden Zug ein, sondern bringe ihn viel lieber neu zum Starten.“ Mit Österreich verbindet der 39-Jährige besondere Erinnerungen. „Mein Vater hat mir erzählt, dass ich in Wien gezeugt wurde.“ Eine Rückkehr zu uns gibt es am 18. und 19. August beim Linzer „Krone“-Fest und am 10. Mai 2018 im Wiener Gasometer.